Unser Praxistipp Reinigung von vergrauten Feinstein­zeug­böden o. ä.

geeignet für:

  • alle mineralischen Hartböden (Betonwerkstein, Terrakotta, Terrazzo, Feinsteinzeug, strukturierte Sicherheitsfliesen, Granit)
  • Epoxidharzböden und Gummiböden (hier Reiniger mit max. pH-Wert 10)

 

 

1. Sie benötigen:

 

Alternativen:

  • Kleinere Räume und Flächen können Sie natürlich auch nur manuell bearbeiten
  • Anstatt der One-Step Combo-Produkte können Sie auch herkömmliche Melaminpads verwenden, jedoch ist hier die Standzeit (Gesamtleistung) deutlich geringer.

 

2. Hintergrund / Vorteile / Nutzen

Mikrostrukturierte Oberflächen, die aus optischen oder rutschhemmenden Gründen zunehmend verbaut werden, stellen ein großes Problem für die Reinigungskräfte dar: Sie vergrauen im Laufe der Zeit, wirken schmutzig, alt und unansehnlich. Das hier skizzierte Verfahren ersetzt teure und zeitintensive Grundreinigungen und liefert kostengünstig absolut überzeugende, verblüffende Ergebnisse.

 

Die mechanische Einwirkung der Kleinstteilchen aus Melaminharzen sowie die stark benetzende Wirkung der Reinigungsflotte löst selbst tiefsitzende Kalke, Fette, Öle, Reifen und Schuhabrieb. Die Wahl der oben empfohlenen Reiniger vermeidet zudem eine baldige Verschmutzung durch (schmutzanziehende) Tenside.

 

3. Einfaches Verfahren

  • Reichlich Reinigungsflotte mittels Maschinentank oder Gießkanne aufbringen.
  • Fläche mit Maschine oder alternativ manuell abfahren/bearbeiten.
  • Anschließend mit Wasser neutralisierend wischen und Abriebe entfernen.
  • Bei den folgenden Unterhaltsreinigungen ebenfalls o. g. Reiniger verwenden.

 

4. Hinweise

  • Immer an nicht sichtbarer Stelle Verträglichkeit testen.
  • Dosierung des Reinigers gemäß der Herstellerangaben (meist 100-200 ml/10 l.).
  • Wir übernehmen keine Haftung.

 

Das Ergebnis wird sie überzeugen!

  • minimale Kosten
  • geringer Zeitaufwand
  • überzeugende Sauberkeit
  • weniger aggressive Chemie
  • geringere Wiederanschmutzung
Zurück zur Übersicht

Zurück